Ankündigung: Neue Anthologie „Wenn Soziopathen träumen“

Am 24. Juli 2017 erscheint meine dritte Anthologie „Wenn Soziopathen träumen„, und ähnlich wie in Wahnsinn und Wahn, wird dieses Buch wieder eine Sammlung von obskuren, gruseligen und verstörenden Geschichten enthalten. Allerdings sind diesmal die Geschichten etwas anders, schließlich habe ich mich in der Zwischenzeit als Schriftsteller weiterentwickelt und mich von der klassischen Horrorliteratur etwas entfernt und mehr den surrealistischen und psychedelischen Texten zugewandt, wie weiterlesen…

Interview über CrH, meine Recherchemethoden & das Autorenleben

Ich wurde vor kurzem wieder von der Plattform leserkanone.de interviewt. Das Interview war sehr ausführlich und ich ging darin auf den Schreib- und Rechercheprozess hinter meinem neusten Roman „Crackrauchende Hühner“ ein. Wer also wissen möchte, wie das Autorenleben aussieht, der sollte definitiv mal reinlesen. Das Interview erschien am 20. April 2017 unter diesem Link: https://www.leserkanone.de/index.php?befehl=autoren&autor=5755&interview=463

Gedankenströme, Inspiration und Einschlafen – Betrachtungen eines Schriftstellers um zwei Uhr morgens

(Alternativer Titel; Kreative Insomnie und ihre Vor- und Nachteile) Mein Gehirn arbeitet ununterbrochen: Es kreiert, analysiert, phantasiert, es denkt ununterbrochen in rastlosen Kreisen. Meine Psychiaterin diagnostizierte mir immer wieder einen hohen IQ (130<), ADHS und Depressionen und anderen Kram; aber ich glaube, das sind nur grobe Reduktionen, die gerade mal die quantifizierbaren Symptome umfassen. Es steckt mehr dahinter.  Das Gehirn eines Kreativen,  also auch das weiterlesen…

Drogen & kreatives Schreiben

Ich würde nie jemandem zu Drogen, Alkohol, Gewalt oder Wahnsinn raten, aber für mich hat es immer funktioniert. –Hunter S. Thompson Ein populärer Mythos lautet, Drogen könnten als kreativer Treibstoff dienen. Zahlreich sind die Legenden, die sich um den Missbrauch und den Gebrauch von psychoaktiven Substanzen bei Schriftstellern ranken, angefangen bei den Opiumessern der Antike und Laudanumtrinkern der Romantik, über die Acidheads der Beat-Generation und weiterlesen…

Lesung auf YouTube: Leveret liest Crackrauchende Hühner

Wer mich mal aus meinem letzten Roman „Crackrauchende Hühner“ lesen sehen will, kann das ab jetzt auf YouTube tun. Ich habe mehrere Passagen aus meinem Roman vorgelesen und bei YouTube hochgeladen. Seit gestern Abend ist der Prolog von CrH dort anzusehen bzw. anzuhören. Weitere Episoden des Formates Leveret liest werden in den kommenden Wochen folgen. Viel Spaß 😉 Über Kommentare und jegliche andere Art von weiterlesen…

Rezeption zu ‚Crackrauchende Hühner‘

Mein neustes Buch ‚Crackrauchende Hühner‚ ist nun schon eine zeitlang auf dem Markt. Mittlerweile haben sich einige Kritiker und Rezensenten zu dem Buch geäußert. Und zu meiner großen Freude ist die Rezeption bisher durchgehend sehr gut und vielfältig ausgefallen. Die Leserunde auf Lovelybooks war sehr spannend und die Beteiligten zeigten sich Es gab nur einen einzigen Fall bei dem eine Leserin auf lovelybooks in der weiterlesen…

Leipziger Buchmesse 2017: Ein kurzer Rückblick (I)

Ja, ich weiß, dieser Post kommt so spät, dass es beinahe schon peinlich ist. Die Leipziger Buchmesse war vor Wochen und selbst der Nachmesse Blues ist mittlerweile bei (fast) allen abgeklungen. Man merkt schon, ich bin kein professioneller Blogger, dafür bin ich ein zu großer Chaot. Meine Messeerlebnisse habe ich zwar mehr oder weniger ausführlich auf meinem Instagramaccount in Wort und vor allem Bild live weiterlesen…

Assoziationskette „Teenagersorgen“

Teenagersorgen (Seit einiger Zeit experimentiere ich mit verschiedenen surrealistischen Schreibtechniken und -methoden herum, darunter der Écriture automatique und anderen assoziativen Schreibweisen, die ich teilweise bereits in meinem psychedelischen Roman „Crackrauchende Hühner“ einbaute. Mitte März 2017 verfasste ich spontan in dunklen Stunden die folgende Assoziationskette, die sich irgendwie poetisch entwickelt hat und ein verzerrtes und düsteres Porträt unserer Generation wiedergibt. Das uneditierte Original erschien ursprünglich auf weiterlesen…

Die Leipziger Buchmesse 2017 steht vor der Tür

Es sind nur noch wenige Tage, dann geht in Leipzig die erste große deutsche Buchmesse des Jahres 2017 los – und ich bin mit dabei. Das Wochenende 25.03/26.03.2017 werde ich Leipzig unsicher machen, die Leipziger Buchmesse 2017 besuchen, mich mit Lesern, Bloggern, Autoren und Verlegern treffen, mit Visitenkarten herumwerfen und versuchen, möglichst viel in diesen beiden Tagen zu sehen und erleben, bevor mich Schlafmangel oder weiterlesen…

‚Crackrauchende Hühner‘ ist da … alle heißen Infos zu Lesungen, Leserunden und Co.

Es ist soweit, seit dem 28. Februar 2017 ist mein neuster Roman „Crackrauchende Hühner: Nihilist Punk“ als Taschenbuch offiziell veröffentlicht und seit Freitag den 17. März 2017,  ist nun auch die eBook-Fassung draußen. Die eBook-Fassung wird die ersten paar Wochen nur 2,99€ kosten, danach wird der Preis auf 5,49€ erhöht. Wann genau? Nun, das ist ein Geheimnis 😉 Ich würde aber schnell zuschlagen, solange das weiterlesen…