„Revolte gegen die Clown-Welt“ in „Abgefuckte Welt“ erschienen

Bei der aktuellen Lage der Welt, da will man doch am liebsten ins Weihnachtsfeeling, in die Arme der Liebsten, Tassen voller Kaffee und eine schöne Märchengeschichte entfliehen.

Wer sich aber dennoch den Schrecken  der Gegenwart stellen und ihnen tapfer ins Gesicht blicken will, um über Lösungen für Probleme und einen Weg zu einer besseren Welt nachzudenken … Nun, für diejenigen ist wohl diese neue Anthologie „Abgefuckte Welt“ des Verlags hummel&sahne interessant.

Zwischen dem im passenden Sträflingsorange gehaltenen Umschlag sind 13 handverlesenen Kurzgeschichten versammelt, die die Schattenseiten unserer Welt aufarbeiten. Darunter ist auch die Kurzgeschichte „Revolte gegen die Clown Welt“ aus meiner Feder, die wohl vor allem all jenen sehr gefallen sollte, die bereits „Der Faschist“ mochten. Ich schrieb nämlich diese Kurzgeschichte 2019 und sie nimmt vieles aus dem Roman vorweg.

 

Klapptext:

Sarah Stano, Helen Klaus, Nikolin Weindel, Susanne Pawlik, Julia Wehrmann, Lisa Schüller, Mara Meier, Sarah Hanuschik, Leveret Pale, Philip Hart, Thomas Kodnar

Fabrikneue Handys wandern als Retouren auf den Müll. Pia kann dabei nicht länger zusehen. Als ihr Arbeitgeber mitbekommt, was sie macht, wird es für sie brenzlig.

Frachtschiffe laden Tonnen an Elektroschrott auf eine Müllhalde in Afrika. Unkontrollierbare Feuer toben über die Berge aus Schrott und versengen Moses Haut. Trotzdem sieht er in dem Müll eine Chance.

Gewalttätige Jugendliche, Junkies und moderne Sklaverei. Nachbarschaftshass und Ausbeutung. Dreizehn Geschichten zeigen nicht nur die Schattenseiten unserer Welt, sondern auch, dass es Grund zur Hoffnung gibt.

Preis Taschenbuch/eBook: 9,90€ / 4,49€

 


Wenn dir dieser Artikel weitergeholfen oder dich unterhalten hat, dann würde es mich freuen, wenn du mir einen Kaffee spendieren würdest, mit dem ich noch mehr solcher Artikel schreiben kann. Kaffe akzeleriert nämlich meinen Produktionsprozess 😉
Kaffee spendieren via Ko-Fi

Nikodem

Nikodem Skrobisz, auch unter seinem Pseudonym Leveret Pale bekannt, wurde am 26.02.1999 in München geboren. Er ist als Journalist und Schriftsteller tätig und hat bereits mehrere Romane und Kurzgeschichten publiziert, die meist philosophische und gesellschaftliche Themen behandeln. Er studierte Kommunikationswissenschaften und Psychologie, und studiert zurzeit Philosophie und Sprache, Literatur und Kultur. Halbprivate Einblicke gibt es auf Instagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.