Die Noir Anthologie wurde für den Deutschen Phantastik Preis nominiert

Die Noir-Anthologie des SadWolf Verlag, an der ich mit meiner Kurzgeschichte „XN4-DMT“ beteiligt war, wurde für den Deutschen Phantastik Preis 2019 in der Kategorie „Beste deutsche Anthologie“ nominiert. Bis zum 31. Oktober könnt ihr daher noch auf der offiziellen Seite mit euren Stimmen uns zu diesem Preis verhelfen: http://www.deutscher-phantastik-preis.de/ Vielen Dank an alle, die uns Noir-Autoren unterstützen.

Im Rahmen der Nominierung wurden einige von uns, darunter auch ich, von der Bloggerin Christin von Doppelhertz & Wortklecks interviewt. Also wenn ihr mehr über die Anthologie, den Preis und meine Gedanken hinter der Geschichte erfahren wollt: https://hertzklecks.de/blog/der-sadwolf-verlag-mit-seiner-anthologie-noir-ein-interview 😉

Und wer die Anthologie noch gar nicht gelesen hat, der kann sie natürlich unter anderem bei Amazon erwerben.

 


Wenn dir dieser Artikel weitergeholfen oder dich unterhalten hat, dann würde es mich freuen, wenn du mir einen Kaffee spendieren würdest, mit dem ich noch mehr solcher Artikel schreiben kann 😉
Kaffee spendieren via Ko-Fi

Nikodem Skrobisz

Nikodem Skrobisz, auch unter seinem Pseudonym Leveret Pale bekannt, wurde am 26.02.1999 in München geboren. Er ist als Journalist und Schriftsteller tätig und hat bereits mehrere Romane und Kurzgeschichten publiziert, die meist philosophische und gesellschaftliche Themen behandeln. Zurzeit ist er Vorstandsmitglied des Bundesverband junger Autoren und Autorinnen e.V.. und studiert Kommunikationswissenschaften und Psychologie. Halbprivate Einblicke gibt es auf Instagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.