Der Jäger von Carcosa ist in „The D-Files: Die Drachen Akten“ erschienen

Vor kurzem war es so weit: Die neuste Anthologie „The D-Files: Die Drachen Akten“ des Talawah-Verlags, in der meine lovecraftsche Kurzgeschichte Der Jäger von Carcosa abgedruckt wurde, kam auf ihren Drachenschwingen geflogen bei mir zuhause an. Das Buch ist eine der Veröffentlichungen, auf die ich am meisten stolz bin, auch wenn mein Anteil daran nur eine von ingesamt 34 phantastischen Kurzgeschichten ist – denn nicht nur wurde sie beim Talawah-Verlag veröffentlicht und vom bekannten Autor Thomas Finn herausgegeben. Bei der Ausschreibungen wurden über 787 Kurzgeschichten eingereicht und dass meine unter den 34 ist, die als die besten für diesen Sammelband ausgewählt wurden, ist natürlich eine gewaltige Bestätigung für mich als Autor. Des Weiteren ist entsprechend die Qualität dieses Buches sehr hoch – nicht nur was die ausgewählten Geschichten angeht, sondern auch die Illustrationen und die gesamte Aufmachung. Entsprechend kann ich allen, die ein Faibel für phantastische Geschichten haben und mal über Drachen aus verschiedenen Perspektiven lesen wollen, nur sehr dringend empfehlen. 😀

Ich bin selber noch nicht dazu gekommen, alle Geschichten meiner ebenfalls darin vertretenen Kolleginnen und Kollegen zu lesen, aber die, die ich bisher las, haben mir bisher sehr gut gefallen.

Klappentext:
Auf mächtigen Schwingen rauschen sie heran. Mit flammendem Atem, Krallen und Rauch versetzen sie Mensch und Tier in Angst und Schrecken. Sie rauben Ritter, horten Prinzessinnen und fressen Schätze. Oder war es doch andersrum? Jetzt könnt ihr es herausfinden.

In 34 Geschichten enthüllen die Drachen-Akten bahnbrechende Wahrheiten über die ältesten Wesen der Mythenwelt. Hier werdet ihr alles finden: Bestien und Biester. Abenteuer und Ungeheuer. Zauber und Zorn. Magie und Märchen.

Seitenzahl: 486
Preis Taschenbuch: 15,90€
Preis eBook: 4,99€

 


Wenn dir dieser Artikel weitergeholfen oder dich unterhalten hat, dann würde es mich freuen, wenn du mir einen Kaffee spendieren würdest, mit dem ich noch mehr solcher Artikel schreiben kann. Kaffe akzeleriert nämlich meinen Produktionsprozess 😉
Kaffee spendieren via Ko-Fi

Nikodem Skrobisz

Nikodem Skrobisz, auch unter seinem Pseudonym Leveret Pale bekannt, wurde am 26.02.1999 in München geboren. Er ist als Journalist und Schriftsteller tätig und hat bereits mehrere Romane und Kurzgeschichten publiziert, die meist philosophische und gesellschaftliche Themen behandeln. Zurzeit ist er Vorstandsmitglied des Bundesverband junger Autoren und Autorinnen e.V... Er studierte Kommunikationswissenschaften und Psychologie, und studiert zurzeit Philosophie und Sprache, Literatur und Kultur. Halbprivate Einblicke gibt es auf Instagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.