Hawaiianische Baby Holzrose – Alles über das unterschätzte Psychedelikum

 

Die Samen der Hawaiianischen Holzrose (argyreia nervosa) enthalten psychedelisch wirkende Mutterkornalkaloide, die dem berühmten Lysergsäurediethylamid (LSD) sehr ähnlich sind. Allerdings sind diese Samen, die Hawaiian Babies gennant werden, im Gegensatz zu LSD, in den meisten Ländern der Welt und auch in Deutschland legal. (Stand: Mai 2016)
Aus diesen Gründen werden diese Samen immer häufiger als „Legal Highs“ gehandelt oder von Psychonautikanfängern als LSD-Ersatz benutzt. Allerlei Gerüchte über die Wirkung der Samen kursieren im Internet und auch unter Jugendlichen.
Doch was steckt wirklich in diesen Samen? Wie wirken sie und welche Nebenwirkungen und Risiken gibt es?
Der Schriftsteller Leveret Pale hat in diesem Buch versucht, sämtliche bekannten und aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnisse und Studien zusammenzubringen und eine Quelle zuverlässiger Informationen über die Hawaiianische Holzrose als Psychedelikum zu liefern.

Inhalt:
Über die Hawaiianische Holzrose aus botanischer Sicht, ihre Verwendung als Droge, Konsumform, sicherer Konsum, Risiken, Wechselwirkungen, Nebenwirkungen, Biochemie (was passiert beim Konsum im Gehirn) und Erfahrungsberichte. Wirkung von Psychedelika generell.

Das Buch ist nicht mehr im Handel erhältlich.

image_pdfimage_print