Newsletter #1 – 31.10.2015

Geschätzte Leserin, geschätzter Leser;

Herzlich Willkommen zur ersten Ausgabe meines Newsletters!

Diese Woche war ja einiges los, was vor allem daran lag, dass meine Webseite leveret-pale.de am Donnerstag, dem 29.10 online ging. Die meisten Funktionen sind bereits da, wie die Bibliothek, die nun in Leseproben, Kurzgeschichten und das Archiv gegliedert ist. Es lohnt sich mal reinzuschauen und dank der neu implementierten Kommentarfunktion kann nun jeder zu den Texten seine Meinung ablassen, wozu ich auch gerne aufrufe. Die Seite lebt und wächst von seinen Lesern. Also wenn dir etwas auffällt, was du kommentieren möchtest lass deine Meinung da, ansonsten kannst du mir auch eine Mail schicken: autor@leveret-pale.de

Kommende Funktionen auf leveret-pale.de

Die Seite wächst und entwickelt sich noch und noch sind alle geplanten Funktionen nicht umgesetzt bzw implementiert. Dies liegt zum Teil daran, dass sie sehr zeitaufwendig sind und ich nur in meiner Zeit zwischen Schule, Arbeit und Schlaf daran arbeiten kann. 😉 Teilweise machen einige der Funktionen noch wenig Sinn, da es noch an Nutzern für sie fehlt. Hier eine kleine Liste :

– der Twitter- und RSSfeed bei Neuheiten, sollen durch einen vollwärtigen Blog ersetzt werden, etwas wofür ich viel Zeit brauche und wohl erstmal nicht umsetzten kann während ich noch die Schule besuche

– ein kleines RPG-Textadventure in der Eliriumwelt ist als Appetizer für die Eliriumromane geplant und wird in naher Zeit entwickelt

-nach der Veröffentlichung des ersten Eliriumromanes wird die Bibliothek um ein Wiki zu den Handlungsorten, Charakteren und Göttern erweitert

Halloween Aktion

Zur Feier des Gruselfestes ist mein Roman „Der Bunker“ für dieses Wochenende komplett kostenlos auf Amazon erhältlich. Wer also bis jetzt noch nicht die Gelegenheit dazu hatte, kann es sich jetzt holen und lesen.
Desweiteren wird übers Wocheende eine Kurzgeschichte erscheinen, jedoch wahrscheinlich nicht mehr rechtzeitig am 31.10, da die noch zuviel andere Arbeit davor ansteht. Ansosnten empfehle ich um in richtige Gruselstimmung zu kommen, die Geschichten von H.P. Lovecraft, einen meiner größten Vorbilder. Insbesondere seine Novellen „Der Fall Charles Dexter Ward“ und „Die Berge des Wahnsinns“ gehören zu den besten was jemals im Bereich der Horrorliteratur geschrieben wurde.

Sie sind beide in den zwei Lovecraft Sammelbänden des Festa Verlags Chronik des Cthulhu-Mythos I* und

Chronik des Cthulhu-Mythos II * enthalten, mitsamt interessanter Kommentare zur Entstehung und Hintergründen der Geschichten. Der perfekte Einstieg in das Universum des Schriftstellers.
Viel Spaß beim Lesen und noch ein schönes Halloweenfest.

Mit freundlichsten Grüßen,

Leveret Pale

image_pdfimage_print