Assoziationskette „Teenagersorgen“

Teenagersorgen

(Seit einiger Zeit experimentiere ich mit verschiedenen surrealistischen Schreibtechniken und -methoden herum, darunter der Écriture automatique und anderen assoziativen Schreibweisen, die ich teilweise bereits in meinem psychedelischen Roman „Crackrauchende Hühner“ einbaute. Mitte März 2017 verfasste ich spontan in dunklen Stunden die folgende Assoziationskette, die sich irgendwie poetisch entwickelt hat und ein verzerrtes und düsteres Porträt unserer Generation wiedergibt. Das uneditierte Original erschien ursprünglich auf meinem tumblr-Blog)

Teenagersorgen

Schule

Auf dem Pausenhof, da läuft
Pumped up Kicks

das Tor steht leer
der Rabe krächzt “Nimmermehr”

in den Köpfen klebt der
depressive Nihilismus
wie ein eitriger Samenerguss
voller Überdruß
der Weg vor uns gabelt sich
zum Kopfschuss
oder ersten Fentanylschuss

Suizid
it´s the new shit
hier nimm nen Hit
harte Drogen
gegen die Sorgen

auf dem Rücken tausend Affen
polytoxer Lifestyle
definiert mein Sein

ich muss den Affen töten
ich will Alles töten
und einen Reim
aufs legendäre Columbine
denn etwas Spaß muss sein
zur Not mit der TEC-Nine

Homo Deus ersetzt uns alle
Algorithmen versklaven das Proletariat
ich verkacke das Abitur
weil ich nichtmal Mathe schnalle
auf den Straßen tausendmal Arafat

ich brauch eine Kur
for wellness
to escape this madness

der Computer ist schlauer als ich
Der Chinese sowieso
wozu gibt es mich?
Leistungsgesellschaft
Gott ist tot
ebenso die Romantik
Ehrgeiz ohne Ziel
Liebeskummer
Scheiß auf Gefühle
ich brauch gute Noten
einen Job
um das Pep zu finanzieren
und dumme Bitches abzufüllen
Papiertüte über den Kopf
Smilie draufgemalt
in den Arsch geknallt
Zu viel
Ritalin
ich muss kotzen
ADHS
it´s a mess

Instagram check
and now
let me first take a selfie
with my shotgun pointed to my head
two shots
like kobain
one in the vein
Diacetylmorphin
one in the face
my soul flows down the drain
that´s my last blaze
smoke my ash with some good haze
till your lungs kleben vor schwarzen Teer
endlich keine Teenagersorgen mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *